More ÉCOLEFLÂNEURS @PAF Berlin 2017

to keep it simple – this entry delivered in English only

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Arne Schmitt

Our ÉCOLEFLÂNEURS Midnight Special dandering tour around Kottbusser Tor on Friday, 16. June 2017, 23:59 (from VIERTE WELT) will be introduced and set up by two more opportunities to catch up with the flaneurs Elke Schmid & Thomas Schütt.

In the frame of „NICHT GEFÖRDERT#1“, same day same place from 17:00 – 20:00, ÉCOLEFLÂNEURS will give a short 30min presentation about their recent working situation – and eventually a glimpse of how it all began…

From 20:00 to 22:00 you can witness Elke Schmid & Thomas Schütt participating in a panel conversation about „visibility“ despite a non-subsidized freelance artist situation.

ALL DATES & HOURS HERE…

LEARN MORE ABOUT THE MIDNIGHT SPECIAL HERE…

Binding reservation for Midnight Special: karten@viertewelt.de 

Druck       research_stempel-2

Midnight Special at Performing Arts Festival 2017

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

ÉCOLEFLÂNEURS – Midnight Special
von und mit Elke Schmid, Thomas Schütt & Gästen

Freitag, 16. Juni 2017, 24:00 Uhr | VIERTE WELT

ÉCOLEFLÂNEURS lädt anlässlich des Performing Arts Festivals und im Rahmen der Reihe „Nicht gefördert #1,#2,#3“ ein, gemeinsam zur Geisterstunde zu flanieren.

Woraus besteht ein Gespenst?“, fragt Giorgio Agamben orakelnd und antwortet wegweisend: „Aus Zeichen oder, genauer, aus Signaturen, also aus jenen Zeichen, Chiffren, Monogrammen, die den Dingen von der Zeit eingeprägt werden.“ – ÉCOLEFLÂNEURS bietet einen Wandel durch die Nacht von Freitag auf Samstag an wandlungs- und handlungsreichem Ort, auf den Spuren des vergangenen Tages, entlang den Vorzeichen der andauernden Nacht.

Eine außergewöhnliche Lektüre in den Straßen rund ums Kottbusser Tor – zu Fuß und um diese Uhrzeit wirklich einmalig.

Es flanieren: Joel Hacka, Katja Kettner, Mehdi Moinzadeh, Elke Schmid, Thomas Schütt.

Verbindliche Anmeldung bis Freitag, 13 Uhr, unter karten@viertewelt.de


ÉCOLEFLÂNEURS – Midnight Special
by and with Elke Schmid, Thomas Schütt & guests

Friday, 16. June 2017, 24:00 p.m. | VIERTE WELT

On the occasion of the Performing Arts Festival and in the frame of „Nicht gefördert #1,#2,#3“ ÉCOLEFLÂNEURS will be inviting for some dandering at the witching hour.

What is a specter made of?“ asks Giorgio Agamben prognosticating and gives himself the pathbreaking answer: „Of signs, or more precisely of signatures, that is to say, those signs, ciphers, or monograms that are etched onto things by time.“ – ÉCOLEFLÂNEURS will be offering a versatile and action-packed stroll through the night from Friday to Saturday, following the tracks of the past day, orientated on the signatures of the continuing night.

An extraordinary reading in the streets around Kottbusser Tor – on foot and really unique at this specific time of the night.

Dandering with you: Joel Hacka, Katja Kettner, Mehdi Moinzadeh, Elke Schmid, Thomas Schütt.

Binding registration until Friday, 1pm: karten@viertwelt.de

Learn more: https://performingarts-festival.de/2017/programm/produktionen/reihe_ohne_geld_nicht_gefoerdert_1_322/

Druck            research_stempel-2 Vierte Welt

ÉCOLEFLÂNEURS around the world

Kürzlich erreicht uns ein Foto unseres Freundes und Kollegen Marold Langer-Philippsen aus seinem Studio in Bratislava – gewissermaßen als NachHALL unseres gemeinsamen Hallensischen Abenteuers aus dem Herbst 2016. Soweit wir wissen, ist dies der Flanierstock, der bislang die weitesten Kreise gezogen hat.

Recently we received a picture by our friend and colleague Marold Langer-Philippsen taken at his new studio in Bratislava – so to say meant as an echo on our collaborative adventure in Halle from autumn 2016. As far as we know this dandering stick went the furthest of all our sticks.

Wie immer freuen wir uns über Ihre/Eure Stockspenden. Werden Sie Stockpate! (Was ist das? Erfahren Sie mehr mit einem Klick.)

As always we would be delighted to receive your stick donations. Become a stick sponsor! (Learn more about stick sponsoring here.)

Und besuchen Sie uns anlässlich kommender Flaneursgänge. Bald mehr dazu hier.

And please come and please us with your attendance at one of our next dandering tours. To be announced here soon.

marold_bratislava

Foto: Marold Langer-Philippsen

Elke Schmid goes Museum Barberini

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

MIT GEHEN by Elke Schmid

Am 4. Mai 2017 ist Elke Schmid (Regisseurin, Trainerin für die Kunst des Gehens und Mitbegründerin von ÉCOLEFLÂNEURS) im Museum Barberini Potsdam mit ihrer Performance MIT GEHEN zu erleben. Mehr Informationen und Kontakt (Reservierungen) gibt es hier.

On May 4th 2017 Elke Schmid (director, trainer for the art of walking and co-founder of ÉCOLEFLÂNEURS) will be appearing at Museum Barberini Potsdam showing her performance MIT GEHEN. Learn more and get your sign-up registered here.

Allez les flaneurs…

Berlin-Charlottenburg_Postkarte_068

Quelle: Klick aufs Bild/Click on the picture

Nach einer Expedition durch Berlin-Charlottenburg, beginnend am Savignyplatz, ist die ÉCOLEFLÂNEURS in die angenehme Jahreszeit gestartet. In Kürze stehen die ersten Termine für das Jahr 2017 fest. Derweil befinden wir uns in reger Akquise, um flanierend neue Terrains zu entdecken.

After a journey through Berlin-Charlottenburg, beginning at Savignyplatz, ÉCOLEFLÂNEURS got already started for the pleasant season. Shortly we will be able to publish our recent schedule for 2017. Meanwhile we keep ourselves busy with the acquisition of new opportunities to discover new ground by dandering.

 

Radiophones neues Jahr

Bildschirmfoto 2017-01-09 um 14.11.53.png     oe1-orf-logo

Das neue Jahr hat für ÉCOLEFLÂNEURS ebenso radiophon begonnen, wie sich das vergangene bereits gestaltet hat.

Mehr als 30 Stunden Fragen und Antworten an und von ein/em Orakel sind das Reservoir dieser Kunstradiosendung.
RADIORADAR, ein radiofones Orakel, residierte den gesamten Oktober 2016 im Südturm der Hausmannstürme in Halle/Saale, anläßlich des internationalen Radiokunstfestivals Radio Revolten. Um die gestellten Fragen besser beantworten zu können, bat es seine Gäste um klingende Gaben. Das Konzert, das am Monatsende mit diesen Klanggaben zustande kam, ist das soundscape zu Fragen und Antworten der Sendung.

u.a. mit Xentos Fray Bentos, Ayse Buchara, Anna Friz, Michal Hvorecky, Dimitra Pemousi, Fritz Poppenberg, Tina Klatte, RadioSelvesOrchestra, Moritz von Rappard, Gabi Schaffner, Elke Schmid, Thomas Schütt (Anm.: ÉCOLEFLÂNEURS), Ralf Wendt, Jim Whelton, Niels Holger Wien, Johannes Wilms, Sascha Wolters

Die Kunstradio-Sendung aus dem ORF von Marold Langer-Philippsen mit dem Titel „Das Radioorakel“, komponiert aus den Materialien vom Radiokunstfestival RadioRevolten Halle/Saale, gibt es hier zum Nachhören: http://oe1.orf.at/player/20170108/456579 (limitiert bis 7 Tage nach der Ursendung).